Bismarckstraße 107

D- 10625 Berlin

 

Telefon: +49-(0)30-315 70 50

Telefax: +49-(0)30-315 70 530

 

E-Mail: kanzlei(at)recht-web.de
Internet: www.recht-web.de

Notare

Frank Jablonski und

Alexander Schrowe

Folgende Objekte werden in der Herbst-Auktion 2019 von den Notaren Frank Jablonski und Alexander Schrowe betreut:

Objekte Nr. 1 - 22 und 44 - 67

Meinekestraße 22
D- 10719 Berlin


Telefon: +49 (0) 30 88 41 09 - 0
Telefax: +49 (0) 30 88 41 09 - 30

E-Mail: berlin(at)wollmann.de
Internet: www.wollmann.de

Notare

Michael Ch. Bschorr und

Martin Sukowski

Folgende Objekte werden in der Herbst-Auktion 2019 von den Notaren Michael Ch. Bschorr und Martin Sukowski betreut:

Objekte Nr. 23 - 43

Bitte beachten

Der Kaufvertrag kommt mit dem Zuschlag zustande. Das Versteigerungsprotokoll mit dem Kaufvertrag wird anschließend in einem separatem Raum notariell beurkundet. Ein Muster eines Versteigerungsprotokolls finden Sie weiter unten.

Die Versteigerungsbedingungen der Auktions-haus Karhausen AG sind Grundlage der Auktion und werden Bestandteile des jeweiligen Kaufvertrags. Die aktuellen Versteigerungs-bedingungen wurden vom Notar Dr. Sebastian Schütz, Berlin am 20.12.2017 unter der Urkundenrolle 780/2017 beurkundet. Die Versteigerungs-bedingungen finden Sie auch abgedruckt in unseren Auktionskatalogen und weiter unten.

Hinweise der Notare

Die Notare -Frank Jablonski, Martin Sukowski und Michael Ch. Bschorr begleiten die Auktionshaus Karhausen AG bei den Grundstücksauktionen im notariellen Verfahren.

Dabei gibt es einiges zu beachten, so dass wir Sie bitten, sich mit den HINWEISEN DER NOTARE vor der Auktion vertraut zu machen.

ACHTUNG: Für die Abgabe von Bietungsaufträgen und Telefongeboten gelten neue Anforderungen.

 

1. Sie müssen ein gesondertes Dokument über das Formular GEBOTSABGABE anfordern, wenn Sie nicht persönlich an der Auktion teilnehmen möchten.


2. Es werden für die Herbst-Auktion nur Bietungsaufträge und Telefongebote bis zum 6. Dezember 2019 vom Auktionshaus entgegen genommen!

Zusätzlich zur Bonitätsprüfung sind wir gesetzlich verpflichtet, bei Abgabe von Geboten die Identität des Bieters festzustellen. Deshalb müssen Sie den Gebotsunterlagen eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises/Reisepasses beifügen und Ihre Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) angeben.

 

Bei Unternehmen benötigen wir einen Handelsregisterauszug, die Gesellschafter-liste und das steuerliche Identitätsmerkmal (§ 139 AO).

Dieser Vorgang, wird durch das Geldwäschegesetz auferlegt. Sie haben als Erwerber (Käufer) eine gesetzliche Mitwirkungspflicht haben. Wir weisen darauf hin, dass die erhobenen Daten mindestens fünf Jahre aufbewahren werden müssen. Weitere Informationen zum Geldwäschegesetz finden Sie im Gesetzestext.

Geldwäschegesetz